WSVM-Masters-mixed Doppelzweier in Gießen

Roswitha Wolken und Thomas Loh fuhren kurz entschlossen zur Gießener Pfingstregatta mit Heimvorteil für Thomas, der einige Jahre Mitglied in der Gießener Rudergesellschaft 1877 e.V. war.

Großzügig wurde uns sehr günstig ein flotter Filippi Doppelzweier vom Giessener Ruderclub Hassia 1906 e.V. ( GRH) geliehen. Während am Sonntag die bisherige persönliche Bestzeit von 3.41 Minuten auf 1000 m gegen die jungen Masters (A) über 1000 m nicht reichte, sollte am Pfingstmontag die Rechnung im Sprint über 350 m in der Altersklasse D/ E nach spannendem Zieleinlauf vor tosendem Publikum aufgehen. Das Zielfoto musste entscheiden und der Sieg ging an den WSV Meppen mit 0,9 Sekunden Vorsprung vor dem Team des Giessener Ruderclub Hassia. Der Siegersteg war prominent besetzt mit drei Honoratioren des Gießener Rudersports neben dem stellvertretenden Hessischen Ministerpräsidenten Herrn Becker.

Es gab eine auf Hessisch mit Radaddelsche nominierte Medaille und einen großen Silberpokal als Ehrenpreis des hessischen Ministerpräsidenten samt Urkunde. Einfach umwerfend war die empfundene Stimmung im Publikum und die Gastfreundschaft. Danke an die Ruderkameraden beider Gastvereine bzw. des Gießener Regattavereins e. V.

Text: Roswitha Wolken