Nachbarschaftshilfe

„Komisch! Was macht denn diese Yacht da?“ Das haben sich die Jugendlichen des WSV Meppen am Donnerstag, den 28.05.2015 gedacht, als eine manövrierunfähige Yacht vor dem Steg trieb. Der freundliche Nachbar des WSVM hatte der Yacht zwar angeboten, an seinem Steg anzulegen, als er gemerkt hatte, dass sie in Schwierigkeiten steckte.

Das Problem jedoch war, dass die Yacht erst einmal zu dem gut zwanzig Meter entfernten Steg kommen musste. Da entschloss sich die Ruder-Mannschaft heldenhaft, die Yacht mit ihrem Gig-Vierer an den nahegelegenen Steg zu schleppen. Dies hat auch funktioniert und nach einer kurzen Weile lag die Yacht sicher am Steg.

Was lernen wir also daraus? Muskelkraft ist eben doch vorteilhafter als Motorkraft!

Bericht: N. Fuhler