Langstreckenregatta in Papenburg

In vier Gig-Rennen mit Steuermann ging der WSV Meppen bei der ersten Papenburger Kanalregatta über 5,5 km an den Start und holten drei Mal den Sieg und einmal den zweiten Platz. Unter schwierigen Wettkampfbedingungen bei nahezu stürmischem Wind und entsprechend hohen Wellen, starteten zwei Masters-mixed Vierer, ein Mädchen/Jungen Vierer und ein Masters mixed Zweier.

Insgesamt kamen bei dieser Auftaktregatta 12 Rennen zustande. Das Duell der beiden Mixed Vierer ging mit einem Vorsprung von einer Minute an das Boot mit Gabi Moß-Wegmann, Elisabeth Bowe, Klaus Wahmes und Alwin Otten vor der Mannschaft mit Silvia Rathmann, Christiane Bohlen, Heiner Segbers und Burkhard Rathmann. Die übrigen fünf Konkurrenten in diesem Rennen kamen aus Papenburg  und Norden. Erfreulich auch der Sieg von Sebastian Berenzen in einer Renngemeinschaft mit Papenburg im Jungen/Mädchenvierer. Schließlich gab es den dritten Sieg durch Christa Kettmann und Michael Göbel, die sich tapfer im Doppelzweier über die Strecke durchschlugen. Gesteuert wurden die Boote von den Jugendlichen WSV Ruderern Nils Fuhler und Sebastian Berentzen.

Ergebnisse/Fotos: www.papenburger-ruderclub.de

Bericht: C. Bohlen