Jahresmitgliederversammlung 2018

Jahresmitgliederversammlung 2018 WSV Meppen

– Peter Göpfert neuer Ehrenvorsitzender –

Bevor Harald Hillers, erster Vorsitztender des WSV, durch umfangreiche Tagesordnung führte, wurde dem verstorbenen Ehrenvorsitzenden Herbert Dütemeyer mit einer Schweigeminute gedacht.

Zu Beginn der Veranstaltung berichtet Inge Otten über die umfangreiche Unterstützung, die der Förderverein des WSV Meppen in den letzten Jahren leisten konnte. Da die Anzahl der fördernden Mitglieder immer mehr abnimmt, forderte sie die Anwesenden dazu auf, über eine Mitgliedschaft nachzudenken und Mitglieder zu werben.

Der 1. Vorsitzende berichtete alsdann zusammenfassend über die Arbeit des Vorstands. Die monatlich stattfindenden Vorstandssitzungen waren bestimmt durch konstruktive und sehr harmonische Zusammenarbeit.

Die Wanderruderwartin, Mechthild Ameling, erläuterte anschließend die unternommenen Touren. Insgesamt wurden auf Wanderfahrten von 132 Teilnehmern 10324 Kilometer gerudert. Einzelne Mitglieder haben an bis zu sechs Wanderfahrten teilgenommen. Auch für das Jahr 2018 sind verschieden Wanderfahrten geplant, Information hierzu können auf der Homepage des WSV Meppen nachgelesen werden.

Klaus Wahmes, als Trainer der jugendlichen Leistungsruderer, berichtete über die umfangreichen Regattabesuche in 2017. Er bescheinigt der Gruppe gute Konkurrenzfähigkeit, die durch insgesamt 50 Siege beweisen werden konnte. Anfang März fand die Sportlerehrung der Stadt Meppen statt. Pia Preuß wurde für zwei dritte Plätze bei den Landesmeisterschaften geehrt.

Pia Preuß, Sprecherin der Jugendlichen, kann auf vielfältige Unternehmungen wie Wanderfahrten, Schlittschuhlauf, Skilauf, weihnachtliches Backen, zurückblicken. Der 1. Vorsitzende lobte den Zusammenhalt dieser intakten Gruppe und dankt allen Beteiligten ausdrücklich.

Die Ausgaben und Einnahmen des Vereins führte Kassenwart Gerd Robben, der das Amt im Oktober 2017 übernommen hat, in gewohnter Art und Weise präzise auf. Entsprechend bescheinigten ihm auch die Rechnungsprüfer eine tadellos geführte Vereinskasse. Somit waren die Entlastung des Vorstands und der Rechnungsprüfer nur noch reine Formsache.

Bei den turnusgemäß stattfindenden Wahlen zum Vorstand sollte dieser nun wieder komplettiert werden. Der 1. Vorsitzender Harald Hillers, Schriftführer Udo Dülm, Sportliche Leiterin Gabi Moß-Wegmann, Hauswart Host-Dieter Heskamp und Wanderruderwartin Mechthild Ameling wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kassenwart Gerd Robben und Pressewartin Petra Burrichter wurden neu gewählt. Petra Kottmann und Heidi Ricke wurden von der Versammlung als neue Rechnungsprüfer bestellt.

Der Ältestenrat wurde einstimmig, nach Vorschlag des Vorstandes, mit Liesel Dreyer, Gisela Göpfert, Inge Otten, Hermann Dreyer, Peter Göpfert, Heiner Segbers, Werner Rehberg, Norbert Vorloeper, Dieter Kronenberg, gewählt.

 

 

 

 

 

links nach rechts:

Horst-Dieter Heskamp, Harald Hillers, Peter Göpfert, Petra Burrichter, Mechthild Ameling, Udo Dülm, Gerd Robben

Es fehlen: Alwin Otten, Gabi Moß-Wegmann, Henriet Vredeveld, Julian Hillers, Pia Preuß und Christian Rasch

 Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Wahl von Peter Göpfert zum Ehrenvorsitzenden. Der 1. Vorsitzender, Harald Hillers lobt Göpferts Arbeit für den Verein über Jahre, ja Jahrzehnte hinweg in unterschiedlichsten Funktionen, als Wanderwart, Ruderwart und schließlich über 11 Jahre als 1. Vorsitzender.

Ein besonderes Highlight war hier sicherlich die Ruderwanderfahrt 2014 nach Polen auf den Fluss Narew, die von Göpfert und Anna Solbach, stellvertretende Vorsitzende des Partnerschaftskomitee Meppen e. V., anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Meppen – Ostroleka organisiert wurde.

Zum Abschluss berichtet der 1. Vorsitzende, dass der WSV Meppen ab August 2018 offizielle Stelle des Bundesfreiwilligen Dienstes ist. Nils Fuhler, der auch die Neureglung des Arbeitsdienstes softwaretechnisch umgesetzte, hat den Vertrag dazu bereits unterschrieben.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich auch im vergangen Jahr der Verein, dank des ehrenamtlichen Einsatzes vieler Helferinnen und Helfer und der Spendenbereitschaft vieler Vereinsmitglieder, sehr positiv entwickelt hat. Der Vorstand und bedankt sich bei allen und hofft auch im neuen Ruderjahr wieder auf viele fleißige Hände und Köpfe. Sport und Spaß.