Otterndorf 2019 – Ein siegreicher Sonntag

Auch in diesem Jahr ging es für unsere Leistungssportler wieder zur alljährlichen Ruderregatta in Otterndorf, die bei uns allen für ihre besonders familiäre Atmosphäre beliebt ist.
Dieses Mal war allerdings nur unser „Nachwuchs“ (und ein paar ehemalige Leistungssportler) dabei, die älteren A-Junioren waren auf der großen Junioren-Regatta in Köln.

Am Samstag machte Tessa Winkels den Anfang bei den U17-Ruderinnen im Einer. Sie konnte hinter ihrer Gegnerin aus Osterholz-Scharmbeck einen zweiten Platz belegen.

Als nächstes ging eine ehemalige Leistungssportlerin von uns, Annika Lammersdorf, noch einmal in Otterndorf an den Start und konnte in ihrem Einerrennen bei den U23-Ruderinnen ebenfalls einen zweiten Platz einfahren.

Gegen späten Nachmittag war dann noch einmal Tessa Winkels an der Reihe, die noch einmal einen zweiten Platz errudern konnte. Und das, obwohl sie in diesem Rennen in der Leistungsklasse I gestartet ist, in der stärkere Gegner starten, als in der Leistungsgruppe III, in der sie normalerweise startet.

Danach ging Annika Lammersdorf noch einmal an den Start. Dieses Mal allerdings mit Ines Berling, ebenfalls eine ehemalige Leistungssportlerin aus Meppen. Sie konnten ihr Rennen der Doppelzweier der U23-Ruderinnen gewinnen.

Am Abend ging es dann für unsere beiden Kinder, Lena Niers und Fynn Albers, in ihren Langstreckenrennen von 300m an den Start.
Fynn konnte einen dritten, Lena sogar einen zweiten Platz belegen.

Nach nur einem Sieg am Samstag ging es mit dem Sonntag dann wesentlich erfreulicher weiter.

Den Anfang machte wieder Tessa im Einer, die sich gegen ihre Gegnerinnen vom Vegesacker RV und vom Hamburger Ruderinnen-Club durchsetzen und so ihr Rennen gewinnen konnte.

Danach ging es mit Annika und Ines im Doppelzweier weiter, die ihr Rennen erneut siegreich waren.

Zum Abschluss des Tages kamen dann wieder die Kinder.
Lena konnte in ihrem Rennen über 1000m einen dritten Platz belegen.

Fynn konnte sich bei seinem Rennen über 500m durchsetzen und gewann vor seinem Gegner aus Celle.


Bericht und Bilder: Nils Fuhler