Pia Preuß und Julian Hillers starten bei den Deutschen Meisterschaften U17/U19/U23

Das hat es schon lange nicht mehr gegeben: Mit Pia Preuß und Julian Hillers starten gleich zwei Mitglieder des WSVM auf den Deutschen Meisterschaften vom 20. – 23. Juni 2019 in Brandenburg an der Havel.

Pia Preuß, frisch gebackene Abiturientin und ab August Nachfolgerin von Nils Fuhler als Bundesfreiwilligendienstleistende im WSVM, startet im Leichtgewichts-Juniorinnen-Doppelvierer in einer neu gegründeten Renngemeinschaft mit dem Ruderverein Münster, dem Kölner Ruderverein und dem Mainzer Ruderverein. Die vier Ruderinnen treffen in Brandenburg auf neun Konkurrenzboote. Nach Aussage von Pia wollen sie im vorderen Feld mitfahren, müssen aber natürlich die Vorläufe abwarten, um zu sehen, ob die Vier als neu zusammengestellte Mannschaft harmonieren.

Julian Hillers lebt seit zwei Jahren ausbildungsbedingt in Gütersloh und trainiert seit dieser Saison unter dem Trainer Thomas Ihnen bei Hansa Dortmund, startet aber nach wie vor für den WSVM. Seine Trainingszeiten im Einer haben sich in den letzten Monaten und Wochen durch harte Trainingsarbeit und Umstellungen in der Rudertechnik kontinuierlich verbessert. Sein Ziel für Brandenburg: Erfahrungen sammeln und sich so gut wie möglich im Feld der 17 Konkurrenten um den deutschen Meistertitel für den Leichtgewichts-Einer behaupten.

Drücken wir den beiden die Daumen!


Bericht: Harald Hillers