Rudern - ein Sport für Jung und Alt

Unser Ruderverein, der Wassersportverein Meppen e. V., wurde 1923 gegründet und zählt heute mit mehr als 200 Mitgliedern zu den größten Rudervereinen des Emslands. Mit unseren Booten sind wir auf vielen Gewässern Deutschlands unterwegs. Direkt vor der Haustür finden sowohl Rennruderer als auch Freizeitruderer fantastische Bedingungen vor: von einer 10 km langen geraden, windgeschützten Trainingsstrecke auf dem Dortmund-Ems-Kanal bis hin zu den reizvollen Flusslandschaften von Hase und Ems.


Anrudern 2024

Ganz im Zeichen der Inklusion stand das diesjährige Anrudern des WSVM. Die frisch gewählte neue 1. Vorsitzende Gabi Moß-Wegmann begrüßte zusammen mit der neuen 2. Vorsitzenden Heidi Ricke bei strahlendem Sonnenschein nicht nur zahlreiche Vereinsmitglieder, sondern mit Hermann Plagge (InduS-Projektleiter) und Heike Baalmann (InduS-Projektkoordinatorin für das mittlere Emsland) zwei Vertreter des KSB sowie als Vertreter der Stadt Meppen den stv. Bürgermeister Martin Tecklenburg.

Dank einer großzügigen Spende der Stadt Meppen in Höhe von knapp 5000€, einer namhaften Spende der Firma GMP-Projekte (Immobilienagentur) in Nordhorn in Höhe von 1500€ und einer Spende des Fördervereins konnte ein neues Boot für die Inklusionsarbeit angeschafft werden. Die drei Jugendlichen Kim, Emily und Jette tauften den neuen Zweier sehr gekonnt und mit viel Schwung auf den Namen „Wasseramsel“.

Hermann Plagge vom KSB und Gabi Moß-Wegmann betonten bei der Überreichung der Inklusionstafel für den WSVM die große Bedeutung des Inklusionsgedankens für die heutige Zeit und waren sich einig, dass das neue Boot einen wichtigen Schritt für die Teilhabe aller Menschen im Verein sei.

Wie schon seit Jahrzehnten üblich, endete das Anrudern in der Gaststätte Bootshaus bei Kaffee und Kuchen mit anregenden Gesprächen der vielen Kaffeegäste. Daher ein großer Dank an das Team Veranstaltungen für den gespendeten leckeren Kuchen und an Jens Waldhof, der Kaffee, Tee und andere Getränke kostenfrei zur Verfügung stellte.

Bericht: Harald Hillers

Jahresmitgliederversammlung 2024 – Doppelt Vereinsgeschichte geschrieben

Die Jahresmitgliederversammlung 2024 hatte es in sich: Nach monatelanger Vorbereitung durch ein engagiertes Team, bestehend aus dem Vorstand und weiteren Mitgliedern, die durch die Vereinsberatung des KSB unterstützt wurden, stimmten die 44 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder über die tiefgreifendste Satzungsänderung seit Beginn der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts ab.

„Jahresmitgliederversammlung 2024 – Doppelt Vereinsgeschichte geschrieben“ weiterlesen

Women’s Rowing Challenge 2024

Gemeinsam Rudern für Spaß und Fitness

Seit 2018 findet die Women’s Rowing Challenge des Deutschen Ruderverbandes in Kooperation mit der Concept2 Deutschland GmbH statt. Sie besteht aus vier Challenge-Tagen, an denen jeweils eine bestimme Anzahl an Minuten (8, 15, 22 und 30 Minuten) am Ergometer gerudert wird, die erzielten Meter notiert und mittels eines Selfies mit dem Bildschirm festgehalten werden. Zu gewinnen gibt’s einen Concept2 Indoor Rower.

„Women’s Rowing Challenge 2024“ weiterlesen

Anfängerkurse 2024 voll belegt

Die Anfängerkurse, die im Frühjahr 2024 starten, sind bereits voll belegt. Interessenten können sich auf die Warteliste setzen lassen für das nächste Jahr. Kontaktdaten in der Rubrik Anfängerausbildung.

Wanderfahrt Berlin

Die letzte Wanderfahrt des Ruderjahres 2023 führte uns, eine Gruppe von neun Ruderern, in die westlichen Ausläufer Berlins. Ausgangs- und Übernachtungsort war der Ruderclub Tegelort, gelegen nahe der Grenze zu Brandenburg. Nach einer langen Zugfahrt machten wir zunächst einen ausgiebigen Spaziergang um Tegelort, einem Villenvorort Berlins, der an den Tegeler Forst grenzt und über eine lange Uferlinie zur Havel und zum Tegeler See verfügt.

„Wanderfahrt Berlin“ weiterlesen

Tanz auf den Wellen in der „Christianne“

Rheinmarathon 2023 am 7.10.

Nach einer Auszeit in 2022 fanden sich dieses Jahr wieder einige „Wellenbegeisterte“ zusammen, so dass wir uns mit 161 Mannschaften, aus 92 Vereinen von Österreich, Spanien über den Bosporus bis nach Irland und Schweden vertreten, dem Schiffs- und Wellengetümmel stellen konnten, erstmalig mit einem Boot aus Meppen. „Tanz auf den Wellen in der „Christianne““ weiterlesen

Sonnenaufgangsrudern an einem traumhaften Morgen

Am 9.9. trafen sich gegen 6 Uhr morgens 13 Frühaufsteher, um den Sonnenaufgang von der Ems aus zu erleben.
Drei Boote wurden startklar gemacht und los gings.  Wir ruderten auf dem nebelverhangenen Fluss an  einigen Zelten mit vermutlich noch schlafenden Anglern vorbei. Wir konnten etliche Graureiher, Kormorane und sogar einen Eisvogel beobachten.
Gegen 7 Uhr wurde dann die herrlich goldene Sonne am östlichen Ufer zwischen den Bäumen gesichtet. Auch wenn es ja ein täglich wiederkehrender Vorgang ist, übt das Bild der aufgehenden Sonne immer wieder eine Faszination aus und lädt zum fotografischen Festhalten ein!
 
Wir beschlossen nach 5 km zu wenden und zurückzurudern, der Nebel über Wasser und Wiesen hatte sich nahezu gelichtet und am Bootshaus gab es dann ein leckeres Frühstück draußen in der inzwischen höher stehenden Sonne.
Alle hatten etwas dazu beigetragen und so war es ein schöner Abschluss einer wunderschönen Tour.
Ein Dankeschön für die Organisation!
 Text: Dorothee Müller