Rudern - ein Sport für Jung und Alt

Unser Ruderverein, der Wassersportverein Meppen e. V., wurde 1923 gegründet und zählt heute mit mehr als 200 Mitgliedern zu den größten Rudervereinen des Emslands. Mit unseren Booten sind wir auf vielen Gewässern Deutschlands unterwegs. Direkt vor der Haustür finden sowohl Rennruderer als auch Freizeitruderer fantastische Bedingungen vor: von einer 10 km langen geraden, windgeschützten Trainingsstrecke auf dem Dortmund-Ems-Kanal bis hin zu den reizvollen Flusslandschaften von Hase und Ems.


Von Meppen nach Dörpen mit dem Wanderskull

Am 24.10. machte sich der WSVM mit einer äußerst wichtigen Delegation auf den 42km langen Weg nach Dörpen um den Wanderskull zu überbringen. Eine Trophäe, die den Zusammenhalt der emsländischen Rudervereine aufzeigen soll und nun von Wanderfahrt zu Wanderfahrt weitergereicht wird. Somit machte sich die Delegation mit 3 Booten (Zwei 4er mit Steuermann/frau und einem 2er mit Steuermann/frau) auf den Weg.

page1image1783904 page1image1787264page1image1785920

Leider musste schnell festgestellt werden, dass alles super lief. Das Wetter war den ganzen Tag in Ordnung (20 Minuten Nieselregen zählen im Emsland nicht) und sogar die Sonne zeigte sich. Durch die bestimmte, freundliche Art unserer Organisatoren waren sogar alle Schleusen äußerst entgegenkommend und die Wartezeit war extrem kurz. Oder wie es Gabi formulierte: „Die langweiligste Wanderfahrt, die ich je hatte.“ Dies kombiniert mit einem konstanten Schiebewind aus Südwest lies die Boote des Vereins nur so dahinfliegen.

page2image1813024 page2image1815264

Es kam zu keinen Kollisionen, spontanen Rennen oder unfreiwilligen Anlandungen. Somit konnte das Panorama der Reise auf majestätische Weise betrachtet werden. Es folgte eine kurze Pinkelpause in Haren und weiter ging es über die Schleuse Hilter nach Lathen.

Die Mittagspause wurde im Marina Hafen Lathen eingenommen und wie immer gab es sehr viel leckeren Kuchen und als Bonus Likör von Berentzen. Anschließend ging es über die Schleuse Düthe weiter bis zum Küstenkanal und dort dann über die Schleuse Dörpen zum Wassersportverein Dörpen.

Nachdem die Delegation in Dörpen ankam wurde sie herzlich empfangen und wie immer Stand alles bereit um das Ende der Fahrt problemlos abzuwickeln. Leider konnten wir auf Grund der aktuellen Pandemie Situation keinen Kaffee vor Ort genießen. Jedoch wurde der Wanderskull gebührend übergeben und somit ist es jetzt am Wassersportverein Dörpen diese Trophäe weiterzugeben.

page2image1815712

page3image1797792 page3image1798240

Und natürlich gab es zum Abschluss noch einen Likör für diejenigen die nicht fahren mussten. Nach der Ankunft in Meppen und dem Aufriggern der Boote war es insgesamt ein wundervoller Tag im Emsland und eine Menge Kilometer fürs Fahrtenbuch.

Wilko Rauert

Corona- Verordnung vom 30.10.2020

Liebe Mitglieder,

die Allgemeinverfügung Nr. 17 des Landkreises und auch die Niedersächsische Corona- Verordnung vom 30.10.2020 liegen jetzt vor. Daraus ergeben sich für die SportlerInnen des WSVM immerhin eingeschränkte Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Zwar ist das Sporttreiben eigentlich generell verboten, aber laut Corona-Verordnung ist „die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in diesen Sportanlagen“ weiterhin zulässig. (Nds. Verordnung § 10, Abs 7). Einer- und Zweierfahren sind also weiterhin möglich, Viererfahren nur im Familienverband. Die Fitnessräume (s.u.) können von zwei Personen gleichzeitig genutzt werden. Im Dachgeschoss wird ein Behelfsfitnessraum eingerichtet, dort stehen zwei Ergos und weiteres Sportgerät für zwei weitere Personen zur Verfügung.

Boote (zwei Stunden) und Räume (eine Stunde, mit der Option zu verlängern) sind in der Zeit von 07 – 21 Uhr über das schon im Frühjahr genutzte Buchungssystem zu nutzen. Bitte haltet euch nur so lange wie nötig im Bootshaus auf.

Um den weiteren Regeln der Rundverfügung und der Verordnung Genüge zu tun, hat der Vorstand die unten aufgeführten Punkte beschlossen. Diese sind strikt einzuhalten. Der Vorstand behält sich vor, bei schwerwiegenden Verstößen Nutzungsverbote auszusprechen.

  • Beim Betreten des Bootshauses sind die Hände zu desinfizieren.
  • Alle Nutzer tragen sich zwingend in EFA oder die ausliegenden Fitnessraum – Nutzerbücher ein.
  • Es dürfen maximal jeweils zwei Personen gleichzeitig im Fitnessraum und im Dachgeschoss Sport treiben.
  • Kontaktflächen an genutzten Geräten müssen nach Nutzung desinfiziert werden.
  • Für ausreichende Lüftung muss zwingend gesorgt werden.
  • Umkleideräumen und Duschen dürfen nicht genutzt werden.
  • Im Bootshaus und auf dem Bootshausgelände gilt eine Maskenpflicht, wenn nicht Sport betrieben wird.
    Wichtig ist dem Vorstand, dass unter allen Umständen die Gesundheit unserer Mitglieder zu schützen ist! Bleibt daher bitte unbedingt zuhause, wenn ihr euch auch nur leicht krank fühlt und/oder nur leichte Erkältungssymptome bei euch feststellt. Diese Regelungen gelten ab dem 2. November bis auf Widerruf.Für den Vorstand des Wassersportvereins Meppen
    Harald Hillers

Terminabsage für das Abrudern

Liebe Mitglieder,

im Vorstandsprotokoll vom August hatten wir, der Vorstand, den 25.10.2020 als Termin für das diesjährige Abrudern in Aussicht gestellt. Leider muss auch dieser Termin, wie so viele andere im Jahr 2020, aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden.

Vor dem Hintergrund der ansteigenden Infektionszahlen und um die Mitglieder vor einer eventuellen Ansteckung zu schützen, haben wir uns entschieden, ein offizielles Abrudern in diesem Jahr nicht durchzuführen. Eine Durchführung des Termins in anderer Art und Weise scheint uns derzeit ebenfalls nicht planbar, weil am Montag einer Woche unklar ist, was für weitere Einschränkungen im Laufe der Woche eventuell folgen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis, so schade dies auch ist!

Für den Vorstand
mit rudersportlichen Grüßen

Steffi Albers
(Schriftführerin)

Die Helen-Keller-Schule, Meppen und der WSVM sitzen in einem Boot

 

Bundesweiter Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen

Erstmals in der Geschichte von Jugend trainiert für Olympia + Paralympics haben am Mittwoch, den 30 September, mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schulsport gesetzt und auf die Bedeutung von Sport und Bewegung im schulischen Alltag hingewiesen. Eine Schule davon war die Helen-Keller-Förderschule aus Meppen. 

„Die Helen-Keller-Schule, Meppen und der WSVM sitzen in einem Boot“ weiterlesen

Förderverein wird sichtbar

 

 

Um den Mitgliedern des Wassersportvereins e.V. im wahrsten Sinne des Wortes „vor Augen zu führen“ in welchem Umfang der Förderverein Unterstützung insbesondere bei der Anschaffung von wertvoller Ausrüstung leistet, ist dessen Vorstand nun tätig geworden:

Es wurden Aufkleber beschafft und auf dem entsprechenden Material angebracht. Dabei geht es einerseits um Geräte im Kraftraum, andererseits natürlich um unsere wichtigsten Sportgeräte – die Boote. Insbesondere die Boote wurden teils vollständig vom Förderverein finanziert, bei etlichen gab es vom Förderverein einen kräftigen Zuschuss. Bis heute sind dem Wassersportverein auf diese Weise Gelder von ca. 80.000,00 Euro zugeflossen.

„Förderverein wird sichtbar“ weiterlesen

Gesponserte Pullover von der Firma Vitalis KKS & Elektrotechnik für die Rennruderer

Über unseren Rennruderer Fynn Albers, kam der Kontakt zu dem Firmeninhaber Oliver Vitalis-Schulz, der von sich aus anbot für unsere Rennruderabteilung Pullover zur Verfügung zu stellen. Die Pullover in der Vereinsfarbe Rot und mit dem Vereinslogo, finden schon jetzt einen großartigen Einsatz zum Überziehen nach dem Training und hoffentlich schon bald wieder auf einer Regatta, um unsere Vereinszugehörigkeit noch besser zu zeigen. 

Vielen Dank deshalb nochmal an die Firma Vitalis KKS & Elektrotechnik für diese Pullover.

Lockerungen des Ruderbetriebes

Aufgrund der Entscheidung der Niedersächsischen Landesregierung, sportliche Betätigung in Vereinen im Outdoorbereich unter Wahrung der Abstands- und Hygienvorschriften in einem gewissen Umfang zu erlauben, ist das Rudern im Einer und für Personen einer Haushaltsgemeinschaft im Zweier, ab sofort wieder möglich.
Im vereinsinternen Intranet wurde im Menuepunkt „Fahrtenbuch“ die Möglichkeit geschaffen, eine Reservierung vorzunehmen.
Nähere Informationen wurden per Mail am 05.05.2020 an alle Mitglieder versandt.