Kasseler Ruderregatta 2021

Nach einer langen Regatta freien Zeit, ging  es für unsere Junioren und Senioren, am Wochenende vom 09.07 – 11-07, in Kassel in Rennen über 1000m wieder los, bei welchen sie bei größtenteils sehr gutem Wetter recht gut abschnitten.

Unsere B-Juniorin Lena Niers ging im Doppelzweier mit unserer A-Juniorin Tessa Winkels für das Team Nord-West zwei mal an den Start, die beiden erreichten in beiden Rennen den zweiten Platz.
Tessa ging zudem zweimal im Einer an den Start und erreichte im ersten Rennen den zweiten Platz und im zweiten Rennen konnte sie den dritten Platz erreichen.

Genauso wie Tessa ging auch Lena zweimal im Einer an den Start und erreichte zweimal den dritten Platz. Unter anderem ging sie am Sonntag Nachmittag zusammen mit Daniel Stietz im Doppelzweier gegen Boote aus stärkeren Leistungsklassen an den Start und erreichte einen zweiten Platz.

Zudem ging Daniel zusammen mit Lennard Rah in einem Doppelzweierrennen an den Start und erruderte mit ihm einen starken zweiten Platz.

Außerdem ging Lennard am Sonntag im Einer ins Rennen und konnte sich nach 1000m auf den zweiten Platz setzten.
Lennard ging auch mit Isaak Welmer im Riemen- und im Doppelzweier an den Start.
Im Riemenzweier konnten die beiden eine konkurrenzlose Leistung bringen, was man auch über ihr Doppelzweierrennen behaupten kann, da sie dort mit einer Bootslänge Vorsprung ins Ziel kamen und gewannen.

Eine sehr beeindruckende Leistung konnte Isaak, welcher dieses Wochenende seine erste Regatta fuhr, in seinen Rennen abliefern, da er neben seinen Siegen mit Lennard jedes seiner zwei Einer Rennen gewinnen konnte.

Von unseren Senioren ging als erstes Sebastian Berentzen im Einer an den Start und erreichte in seinem ersten Rennen den dritten und in seinem zweiten Rennen den vierten Platz.

Zudem konnte Annika Lammersdorf in zwei von zwei Rennen, sowohl im Einer als auch im Doppelzweier, welchen sie mit Pia Preuß fuhr, den ersten Platz belegen.
Pia fuhr zudem noch ein Rennen im Doppelvierer, bei welchem sie sich auf den zweiten Platz setzten konnte.

Insgesamt war es ein erfolgreiches Wochenende für die Ruderer und Ruderinnen des Wassersportvereines Meppen.