Masters Langstrecke in England

Am 9. und 10. April fand in Totnes die Regatta Head of the Dart nach Dartmouth statt. 14km den Fluss runter mit Tide und ordentlich Wind und Welle. Kathleen Alder und Eike Meyer (Der Hamburger und Germania Ruderclub) traten zusammen mit Hendrik und mir, Wilko, als Renngemeinschaft Mx Mas 4X+ an. Der ARC Dart Totnes hat die Regatta wunderbar organisiert und uns wurde sowohl ein Boot, die Silver Dart, als auch eine sehr erfahrene Steuerfrau (Claire Thorpe) gestellt.

Am Tag vor der Regatta haben wir unser erstes (und einziges) Training gehabt und schon mal gut zueinander gefunden.

Am Tag der Regatta kam die Sonne über Devon raus und auch die Temperaturen stiegen, so dass am Start bestes Ruderwetter herschte. Mit Startnummer 67 konnten wir vielen Booten beim Start zuschauen: Riemen und Skull 8er und Riemen und Skull 4er mit und ohne Steuermann/frau. Clubs aus ganz Großbritannien waren da und es war ein echtes Ruderfest.

Unser Start lief super und die ersten 8km haben wir ein tolles Tempo hingelegt. Der Wind, der in Totnes noch von den Hügeln ringsum den Fluss zurückgehalten wurde, nahm aber zu und der Fluss wurde breiter. Entsprechend hatten wir mit Wind und Wellen zu kämpfen. Nachdem wir uns durch den ersten schwierigen Abschnitt gekämpft hatten (mit Schrecksekunden für mich), haben wir wieder bei weniger Welle Fahrt aufgenommen. Kurz vor dem Ziel kam aber wieder ein schwieriger Abschnitt und mehrere Wellen rollten mit Wucht ins Boot. Daraufhin musste ich das Rudern einstellen und Wasser schöpfen, da das Boot schon sehr tief im Wasser lag. Dennoch konnten wir das Rennen erfolgreich beenden.

Mit Platz 66 von 93 Booten und einer Zeit von 1:00:05 haben wir ein tolles und spannendes Rennen gerudert.

Das, zusammen mit den tollen Menschen in Totnes und der wunderschönen Landschaft ringsum, lädt definitiv zum Wiederkommen ein.

Ein Bericht von Wilko Rauert