Meppen ist Kreismeister – „Boat race auf dem Dortmund-Ems-Kanal

„Ganz ganz spannend und total eng“, sagte der Vorsitzende des Wassersportvereins Meppen, Harald Hillers, bei der Bekantgabe der Ergebnisse vor dem Bootshaus in Meppen. FĂĽnf Stunden lang haben die Mannschaften aus Meppen, Lingen, Salzbergen und Papenburg um den Kreistitel im Rudersport gekämpft.

Es gab insgesamt 33 Rennen, einige sogar mit jeweils drei Läufen. Die Rennstrecke war 350 Meter lang. Gewonnen hat der Wassersportverein Meppen, allerdings sehr knapp. Denn während Meppen achtmal den 1. Platz und achtmal den 2. Platz erreichte, war das Ergebnis der Lingener: achtmal der 1. Platz und sechseinhalbmal der 2. Platz. Dritter wurde SVA Salzbergen und Vierter der Papenburger RC. Den krönenden Abschluss der Kreismeisterschaft bildete das doppelte Achterrennen, fast so spannend wie das „Boat Race“ zwischen Oxford und Cambridge. Bei den gemischten Achtern waren die Meppener schneller. Das Rennen der Männerachter gewann dagegen Lingen. Harald Hillers bedankte sich bei allen 40 Helfern vom Wassersportverein Meppen. Sein besonderer Dank galt den Männern von der Feuerwehr, die in einem Motorboot die Ruderer begleiteten.

Bericht/Fotos: A. Solbach

Weitere Bilder (G. SchĂĽtte, C. Bohlen)