Wanderfahrt Löningen – Meppen 2018

Über ihre Wanderfahrt von Löningen nach Meppen hat uns Dorothee Müller einen interessanten Bericht zukommen lassen:

Am Samstag 26.5. 2018 um 9:00 Uhr trafen sich 17 Frauen pünktlich zur kleinen Ruder-Wanderfahrt auf der Hase von Löningen nach Meppen.

Da es meine erste Wanderfahrt war, war ich ein wenig gespannt, wie so was abläuft. Dankenswerterweise hatten wir genug Fahrer, die uns nach Löningen brachten und auch unser Übernachtungsgepäck gleich zu Dröge/Polle gebracht haben. Nach dem Aufriggern der Boote wurden sie unter Anleitung und tatkräftiger Hilfe erfahrener Ruderinnen an dem steilen und schmalen Anleger zu Wasser gelassen und gegen 12:00 Uhr ging es dann bei strahlendem Sonnenschein los, sodass schnell Urlaubsfeeling bei mir aufkam. Erste Pause gab  es in Herzlake, wo es im Schatten Kaffee und andere Stärkungen gab, was bei der Hitze sehr willkommen war. Das nächste Stück Richtung Haselünne war auch wieder sehr sonnig, entspannt und zum Genießen. Nach dem Anlanden der Boote in Haselünne hatte ich dann das Vergnügen, zusammen mit 2 anderen Neulingen „getauft“ zu werden, durchaus erfrischend.

Bei Dröge/Polle zeigte sich Maria als erfahrene Grillmeisterin (vielen Dank), anschließend saßen wir noch lange gemütlich beisammen.

Sonntags ging es nach dem guten Frühstück wieder los, mit einem kleinen Fußmarsch zu den Booten, dann bei blauem Himmel und Sonne pur durch Haselünne Richtung Meppen.

Ab Bückelte waren viele „Sonntagsfahrer“ auf der Hase und da die Strecke vor der Stromschnelle auch sonst für Ruderboote nicht so einfach ist, hatten die Steuerfrauen gut zu tun, dickes Lob an alle.

Ein bisschen Stress gab es dann, als unser Boot die Stromschnelle nicht glatt passierte, aber auch diese Situation wurde gemeistert. Schließlich kamen wir alle sicher und teilweise etwas erschöpft (auf Grund der Temperaturen) in Meppen an. Insgesamt hat mir meine erste Wanderfahrt sehr viel Spaß gemacht und es wird sicher nicht die letzte gewesen sein.

____________________________________________

Bericht: Dorothee Müller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.