Medaillenregen beim ErgoCup in Emden

Mit den Worten: „In Meppen müsst ihr doch jetzt sicherlich eure Medaillenschränke ausbauen“ fuhren wir recht erfolgreich vom Ergocup aus Emden zurück nach Meppen.

Denn in Emden gewonnen haben Tessa Winkels, in ihrer Altersklasse der schweren B-Juniorinnen, sie war dabei sogar die schnellste aus allen Abteilungen. Auch Fynn Albers konnte bei den schweren B-Junioren seine Abteilung für sich entscheiden und war schnellster der Gesamtklasse, dabei ist er zudem persönliche Bestzeit gefahren. Lena Niers stand den beiden in nichts nach und holte auch bei den leichten B-Juniorinnen den Gesamtsieg.
Für Jan Eilermann, der bei den schweren Jungen 14 Jahre startete, war es der erste Ergocup, den er souverän meisterte und sogar neue persönliche Bestzeit fuhr.
Die beiden leichten Senioren Sebastian Berentzen und Julian Hillers, wurden in ihrem Lauf 3. und 4., sie konnten ihre Bestzeiten krankheitsbedingt nicht abrufen. Die leichte Seniorin Pia PreuĂź, fuhr in ihrem Rennen einen 2. Platz ein.
Den Abschluss bildeten in diesem Jahr zum ersten Mal Staffelwettbewerbe fĂĽr uns.
In einer Staffel der B-Juniorinnen setzten sich Lena Niers und Tessa Winkels zusammen mit zwei Sportlerinnen vom Team NordWest gegen das 2. Team der Regionalgruppe durch.
Auch 2 Mixedvierer gingen für den WSVM an den Start.  In zwei starken Rennen musste die erste Staffel Preuß/Winkels/Berentzen/Hillers sich knapp den Lokalmatadoren aus Emden geschlagen geben. Die Staffel Albers/Niers/Lammersdorf/Thale setzte sich gegen die Staffel aus Aurich durch und konnte eine Medaille mit nach Hause nehmen.
Insgesamt war es ein gelungener Abschluss der Ergometer Wettkämpfe in dieser Saison.

____________________________________________

Bericht und Fotos: Pia Preuss