Von Meppen nach D├Ârpen mit dem Wanderskull

Am 24.10. machte sich der WSVM mit einer ├Ąu├čerst wichtigen Delegation auf den 42km langen Weg nach D├Ârpen um den Wanderskull zu ├╝berbringen. Eine Troph├Ąe, die den Zusammenhalt der emsl├Ąndischen Rudervereine aufzeigen soll und nun von Wanderfahrt zu Wanderfahrt weitergereicht wird. Somit machte sich die Delegation mit 3 Booten (Zwei 4er mit Steuermann/frau und einem 2er mit Steuermann/frau) auf den Weg.

page1image1783904 page1image1787264page1image1785920

Leider musste schnell festgestellt werden, dass alles super lief. Das Wetter war den ganzen Tag in Ordnung (20 Minuten Nieselregen z├Ąhlen im Emsland nicht) und sogar die Sonne zeigte sich. Durch die bestimmte, freundliche Art unserer Organisatoren waren sogar alle Schleusen ├Ąu├čerst entgegenkommend und die Wartezeit war extrem kurz. Oder wie es Gabi formulierte: ÔÇ×Die langweiligste Wanderfahrt, die ich je hatte.ÔÇť Dies kombiniert mit einem konstanten Schiebewind aus S├╝dwest lies die Boote des Vereins nur so dahinfliegen.

page2image1813024 page2image1815264

Es kam zu keinen Kollisionen, spontanen Rennen oder unfreiwilligen Anlandungen. Somit konnte das Panorama der Reise auf majest├Ątische Weise betrachtet werden. Es folgte eine kurze Pinkelpause in Haren und weiter ging es ├╝ber die Schleuse Hilter nach Lathen.

Die Mittagspause wurde im Marina Hafen Lathen eingenommen und wie immer gab es sehr viel leckeren Kuchen und als Bonus Lik├Âr von Berentzen. Anschlie├čend ging es ├╝ber die Schleuse D├╝the weiter bis zum K├╝stenkanal und dort dann ├╝ber die Schleuse D├Ârpen zum Wassersportverein D├Ârpen.

Nachdem die Delegation in D├Ârpen ankam wurde sie herzlich empfangen und wie immer Stand alles bereit um das Ende der Fahrt problemlos abzuwickeln. Leider konnten wir auf Grund der aktuellen Pandemie Situation keinen Kaffee vor Ort genie├čen. Jedoch wurde der Wanderskull geb├╝hrend ├╝bergeben und somit ist es jetzt am Wassersportverein D├Ârpen diese Troph├Ąe weiterzugeben.

page2image1815712

page3image1797792 page3image1798240

Und nat├╝rlich gab es zum Abschluss noch einen Lik├Âr f├╝r diejenigen die nicht fahren mussten. Nach der Ankunft in Meppen und dem Aufriggern der Boote war es insgesamt ein wundervoller Tag im Emsland und eine Menge Kilometer f├╝rs Fahrtenbuch.

Wilko Rauert